Aktionen

Hier finden Sie immer aktuelle Informationen!

Hinweis:

Ab Januar 2021 gibt  es von mysisteract_de wöchentliche Impulse bei TicTok , Youtube sowie Instagram zu diesen Themen:

seelischer Klimawandel

Jeder Wandel beginnt im eigenen Herzen. Wenn mein „seelisches Klima stimmt, dann spürt das die Welt und hat auch Auswirkungen auf den Klimawandel (TicTok & Instagram).   

Corona Gedenkjahr

Auf unserer Social-Media-Plattform "YouTube" können sie unsere wöchentlichen kleinen biblischen Impulse anschauen.

Jeder Monat steht unter einem besonderen Gedenkschwerpunkt.


Das Erbe richtig regeln

TZ -Forum vom 5. November 2019

Fragen an die Experten.

Wenn es ums Erben geht, dann geht es nicht nur ums liebe Geld. Nein, vor allem sind auch Gefühle im Spiel. Angehörige beobachten argwöhnisch, ob jemand bevorzugt wird. Ungeschicktes Verhalten des Erblassers wird leicht falsch interpretiert und als böswillig empfunden. 

 

>>,mehr - PDF zur Veranstaltung als Download >>hier


FINANZIELLER MISSBRAUCH

ALTER UND PFLEGEBEDÜRFTIGER MENSCHEN - 18. März 2019, 18.00 bis 20.00 Uhr Konferenzzentrum München Lazarettstr. 33, 80636 München 

Mit den Experten

  • Dr. Thomas Goppel, Staatsminister a.D. und Landesvorsitzender der Senioren-Union CSU
  • Rechtsanwalt Dr. Thomas Fritz, Kanzlei für Erbrecht und Vermögensnachfolge
  • Ordensschwester Bernadette Brommer, Anlaufstelle für Betroffene und für Medien unter der fachkundigen Moderation von Manuela Dursun, Redakteurin bei REPORT MAINZ, dem Politikmagazin des Südwestrundfunks.

Info CSU - Hanns-Seidel-Stiftung München >> hier


Kampf gegen Erbschleicherei

Stephan Pilsinger (CSU) im Gespräch mit Seelsorgerin Schwester Bernadette

m Rahmen von „Pilsingers Sprechstunde“ besuche ich Einrichtungen, Institutionen, Firmen, Vereine, Verbände und vor allem Menschen in München um mehr über ihre Sichtweisen und Herausforderungen zu erfahren. So ein Mensch, der aufgrund langjähriger Erfahrungen viel über die Gesellschaft und auch ihre dunklen Zonen weiß, ist Schwester Bernadette vom Orden „Guter Hirte“, die seit vielen Jahren als Seelsorgerin tätig ist. Ich habe sie am Klinikum rechts der Isar getroffen.  >>mehr

Musicativus

April 2018

Ich habe im Oktober eine inklusive Musikband gegründet, vornehmlich für Bewohner und Bewohnerinnen der therapeutischen Wohngruppe.

 

Wir haben der Band den Namen Musicativus gegeben. In dem Wort steckt natürlich Musik, caritativ und aktiv.


150. Todestag von Schwester Maria Eufrasia Pelletier (1796 – 1868)

Gründerin der Schwestern vom Guten Hirten.

Besonders zu erwähnen ist die Maiandacht, die von unseren Schwestern im Jahre 1841 und auch die späteren Jahre in der neuerbauten Klosterkirche alljährlich gehalten wurde, die erste, die überhaupt in Deutschland öffentlich stattgefunden. Dieser guten Mutter Maria wurden auch alle geistigen und zeitlichen Nöten des Hauses und unserer treuen Schützlinge vorgestellt und wahrlich, sie hat mit mütterlicher Liebe und Sorgfalt über sie gewacht und oft wunderbarer Weise Hilfe erfleht.

(Auszüge aus der Chronik der Schwestern vom Guten Hirten)

 In diesem Jahr feiern wir Schwestern vom Guten Hirten den 150. Todestag unserer Ordensgründerin, der heiligen Maria Eufrasia Pelletier – dies nehmen wir zum Anlass, eine Maiandacht in unserer ehemaligen Klosterkirche in München-Haidhausen zu feiern.

Unsere Ordensgründerin, Sr. Maria Eufrasia Pelletier, starb am 24. April 1868 in Angers/Frankreich.

Mehr…

Nach der französischen Revolution (1814) trat sie in Tours in das Kloster Unserer Frau von der Liebe ein. Der heilige Johannes Eudes hatte diese Gemeinschaft 1641 gegründet, um Frauen in Not zu helfen.

1835 schließt Rom auf Bitten von Maria Eufrasia und ihres Bischofs die von ihr neu gegründeten Häuser in einem Generalat zusammen. Damit entstand die Gemeinschaft der Schwestern Unserer Frau von der Liebe des Guten Hirten und der Weg für eine weltweite Ausbreitung war frei.

Als Maria Eufrasia Pelletier am 24.04.1868 starb, zählte die Kongregation 2000 Schwestern in 110 Niederlassungen. Sie lebten und wirkten in 19 Ländern und auf allen Kontinenten.

Die erste Niederlassung in Deutschland wurde am 09. November 1840 in München-Haidhausen eröffnet – schon im kommenden Jahr 1841 feierten die Schwestern die erste Maiandacht.

Dafür wollen wir danken und laden Sie ein zu einer feierlichen Maiandacht am 26. Mai um 15.30 Uhr in der Jugendkirche, München-Haidhausen, Preysingstraße 93

Weitere Infos finden Sie unter http://eufrasia.de und www.guterhirte.de

Weniger…

06.02.2017 - Weltweites Rosenkranzgebet

Weltweites Gebet

  • das die Erde mit dem Himmel verbindet
  • die Herzen der Menschen erreicht
  • Gewalt und Terror besiegen kann

Unsere Welt ist zu einer Schnellstraße geworden: Immer höher, immer schneller, immer reicher. Der Mensch bleibt auf der Strecke. Der einzelne Mensch wie die Gesellschaft insgesamt kommt an Grenzen, die schier unüberbrückbar sind.

Die Geschichte hat es immer wieder gezeigt. Beten hilft Grenzen zu überwinden, Gefahren abzuwenden und neue Hoffnung zu schöpfen.

Keine Macht der Welt ist stärker als das Gebet.

Ich möchte Sie zum weltweiten Gebet einladen.

Ich möchte Sie einladen zum täglichen Rosenkranzgebet um 15.00 Uhr, der Sterbestunde Jesu. Maria, die Mutter Jesu wird uns nicht im Stich lassen. Wer um 15.00 Uhr den Rosenkranz nicht beten kann, verbinde sich in Gedanken mit den vielen Beterinnen und Betern und bete den Rosenkranz zu einer anderen Zeit.

Es gibt Hoffnung. Wir müssen glauben und vertrauen, dass die Liebe siegen wird. Wir müssen darauf vertrauen und darin nicht nachlassen, dass das Rosenkranzgebet Gewalt, Hass und Terror stoppen kann.

Eure

Schwester Bernadette


02.09.2015 - Akademiegespräch für neue Medien

"online bis in den Tod" mit Sr. Bernadette Brommer


Begegnungsfest

mit den Pullacher Flüchtlingen, ein Artikel von Hallo München

In Zusammenarbeit mit goodact e.V. und der Mittelschule Pullach im Isartal wurde ein Begegnungsfest organisiert, wo Flüchtlinge, Schüler und die Gemeinde gemeinsam feierten, musizierten und kochten. Ein sehr gelungener Nachmittag um sich zu begegnen und kennenzulernen.


mysiseract Bus

Am Dienstag den 19.11.2013 war es nun endlich soweit! Unser mysiseract Bus machte sich mit vielen gespendeten Artikeln zum ersten Mal auf den Weg, an die Menschen zu verteilen, die sie dringend benötigen. Wir fuhren zur Inneren Mission in München und übergaben die Spenden.

Wir danken allen Spendern ganz herzlich und können jetzt schon versichern, dass die gespendeten Artikeln direkt dort ankommen, wo sie gebraucht werden.  

Vielen Dank auch an www.goodact.de für die tolle Unterstützung und an alle Firmen die sich an dieser ungewöhnlichen Aktion beteiligt haben. Wir hoffen, dass wir das ganz schnell und oft wiederholen können.

weitere Mysisteract-Stationen waren : Obdachlosenhilfe St. Bonifaz in  München und Karla 51

Obdachlosenhilfe St. Bonifaz Mch
Obdachlosenhilfe St. Bonifaz Mch
Obdachlosenhilfe St. Bonifaz Mch
Karla 51

Ein Wochenende für Leib und Seele

Freitag, 22. – 24. November 2013 

Viele Menschen sehnen sich nach einem Menschen der zuhört, der Zeit für sie hat, der ihre Sorgen und Nöte ernst nimmt. Wir laden alle Interessierten herzlich ein, zu einem Wochenende im Gästehaus Sonnenblick am Starnberger See, um mit Ihnen Ihre Themen zu besprechen. Diese können z.Bsp. Trauer, Arbeitslosigkeit, Mobbing, schwierige Lebenssituationen, Schlaflosigkeit, Erbschleicherei oder auch nur über das Leben philosophieren sein.

„IM GEHEN GEHT WAS!“